Die starke Versuchung es nicht zu versuchen

Veröffentlicht von Denis Domínguez am

Warum du das Wort <versuchen> aus deinem Wortschatz entfernen solltest.

Ich liebe die deutsche Sprache. Sie ist so reich an Wörtern, Redewendungen und bunten Begriffen. Aber mit einem besonderen Wort, das von vielen oft verwendet wird, kann ich mich immer noch nicht anfreunden und dieses Wort lautet: VERSUCHEN. Sogar die Politiker benutzen dieses Wort gern: »Wir haben versucht etwas zu erreichen, es ist uns aber nicht gelungen«… und jetzt? Wer trägt die Verantwortung? Denn die haben es versucht. Die können auch nichts dafür.

 

Marie von Ebner-Eschenbach - Das Tun

 

Es ist, als ob man die Macht an jemand anderen abgeben würde, jedes Mal, wenn dieses Wort in den Raum fällt. Eine perfekte Ausrede, warum ich das nicht erreicht habe, was ich immer haben wollte. Denn ich habe es versucht, ich kann nichts dafür. Bis die Angst uns besiegt und alles still steht.

 

Fazit

Radiere dieses Wort aus deinem Wortschatz. Nicht versuchen, machen. Doch nicht vergessen, dass du auf dem Weg zu deinen Zielen, zahlreiche Fehler machen wirst. Aber das ist gut so, denn aus diesen Inkorrektheiten kannst du etwas lernen, immer besser werden, endlich dein wahres ICH finden.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.


1 Kommentar

Ich weigere mich zu hassen | Ein Kubaner In Bayern · So 2. Dezember 2018 um 9:37

[…] wird, aber ich bin mir sicher, dass allein der Wunsch ein schmackhaftes Jahr zu genießen, der Versuch wert ist. […]

Kommentar verfassen