Errata – Sorry, aber das war Käse

Veröffentlicht von web15692 am

»Der erste Schritt zur Selbsterkenntnis ist zu erkennen, dass man falsch liegt.«

Ich weiß wirklich nicht, ob das stimmt, aber der Spruch gefällt mir und deswegen bleibt der Satz genau so. Außerdem es ist mein Blog… ich meine Dein Blog, oder besser gesagt … unser Blog? Hmm… jetzt bin ich mir nicht so sicher, wem der Blog gehört, aber eine Sache weiß ich mit Sicherheit: Ich habe einen Fehler gemacht.

Fehler sind eine wunderbare Sache, wenn man etwas daraus lernen kann. Allerdings fürchten sich viele davor, weil diese Entgleisungen uns dumm, sehr klein oder sogar unfähig vor den Augen der anderen aussehen lassen. Und da ich nicht dumm sterben möchte, möchte ich gern aus diesem Fehler etwas lernen: Verantwortung zu übernehmen.

Von welchem Fehler spreche ich? Im letzten Beitrag “2017, Statistiken und Prost” habe ich euch a bisserl an Schmarrn erzählt. Ich zitiere:

Meine eigene Zitate als Fehler

Aber dieser Satz war Käse, denn obwohl die Hoffnung zuletzt stirbt, hat sie mit dem Erfolg im Jahr nicht viel zu tun.

Es ist nicht das Jahr, sondern Du!

Denn abgesehen von den kosmischen Schicksalen, die wir nicht kontrollieren können, wie Tod, Unfälle oder schlechtes Karma …

… nur Du trägst die Verantwortung für Deine Entscheidungen und Taten.

… nur Du kannst Dein eigenes Leben von den unangenehmen Sachen, die Dir nicht gut tun, befreien.

… nur Du kannst einen Plan für dein Leben zusammenstellen und systematisch durchführen.

Quelle: www.gwbi.de / Geniale Lebensmottos, die inspirieren, humorvolle Sprüche, die erfrischen und pure Nostalgie, die verzaubert!

Fazit (Mit der Gefahr wieder einen Fehler zu machen)

Das Jahr selbst manifestiert sich gleich für uns alle und trägt nichts zu unserem Erfolg bei. Es sind ganz einfach die Entscheidungen, die wir auf dem Weg dorthin treffen, die den Unterschied machen. Bist du bereit Deinen eigenen Weg zu gehen?

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.


Kommentar verfassen